Fortbestand oder das Ende Europas

tsipras201Nun wurde doch eine Einigung erzielt, welche dem griechischem Staat den verbleib in der Eurozone auf Dauer sicher soll. Wenngleich die
Bedingungen unter welchen den Griechen, mit weiteren 86 Milliarden Euro, ein weiteres an exorbitanten Auflagen abgerungen worden ist. Die
Auflagen gleichen einem Exitus, einem weiter so, wie in den bereits vergangen fünf Jahren! Die Kontrolle des Staates obliegt wieder der
Troika, somit staatsfernen Beamten, die keine demokratische Legitimation besitzen.

Somit ist die Regierung Tsipras vollständig entmachtet und agiert nur noch als Mehrheitsbeschaffer im griechischen Parlament. Dem nun die
Aufgabe zukommt, das Diktat aus Berlin zu ratifizieren. Jene knallharten Forderungen welche das griechische Volk per Referendum zuvor
abgelehnt hatte. Das kommt einen Staatsstreich gleich, weil Berlin indirekt die vollständige Kontrolle Griechenland mittels Troika
übernommen hat.

Im Zusammenspiel mit der EZB hat Berlin Griechenland finanziell ausgetrocknet und dieser Zustand wird noch einige Wochen andauern. Somit
rutschen viele Griechen in bedrohlicher Zahlungsnot, mit schweren sozialen Folgen. Wer Miete, Strom oder nötige Medikamente nicht mehr
bezahlen kann, verliert die Wohnung, dem wir der Strom abgeschaltet oder ist letztlich zum Tode verurteilt, weil für Blutdruck- oder
Diabetes Medikamente einfach das Geld fehlt. Methoden welche vollkommen menschenunwürdig ist.

Somit hat Tsipras und Syriza nichts erreicht, es seiden die Parlamentarier verweigern ihre Zustimmung zum Berliner (Brüssel) Spardiktat
Rettungspaket. Was nicht geschehen wird, da sich Tsipras auf die konservativen verlassen kann, jene die sich dem Kapital mehr verpflichtet
fühlen als dem gemeinem Volk. Ein Premier ohne eigene Mehrheit, dem die eigene Partei die Unterstützung verweigert, ist politisch am ende
und sollte seinen Hut nehmen!

Man stelle sich vor Kanzlerin Merkel ist auf die Stimmen der Linken Partei (Opposition) angewiesen um Gesetze beschließen oder Regieren zu
können. Undenkbar in allen Demokratien, USA, Frankreich, England, Italien, Holland – weltweit! Aber genau das verlangt Merkel vom
griechischen Premier Tsipras!

Egal wie sich die Geschichte in Griechenland weiterentwickelt, die Demokratie hat somit großen Schaden genommen, viel an Glaubwürdigkeit
und Vertrauen ist verloren. Ein Riss geht durch Europa der heute schon den Kontinent spaltet. Die britische Regierung verweigert jene
Solidarität zu der sich Europa einst verpflichtet hatte und kündigt jene Werte auf, welche das tragende Fundament Europas ist.

Comments are closed.