Nun auch die Franzosen

b te10Da wollten sich die Franzosen heraus stehlen, aus der großangelegten europäischen Späh Aktion der vergangenen Jahren, welche von der NSA und dem deutschen Geheimdienst BND gemeinsam betrieben worden ist. Ging nun voll daneben, wie unlängst zu erfahren ist. Selbst die Präsidenten waren; so die jetzt veröffentlichten Berichte, vollendest davon betroffen. Was nun einen Aufschrei in Paris auslöste!

Als gleich bestellte der französische Außenminister die US- Botschafterin ein. Und Präsident Hollande telefonierte mit Obama, der wiederum versichert haben soll, das diese Praktiken der Vergangenheit angehören und nicht mehr vorkommen werden! Derweilen installiert Frankreich das umfangreichste Bespitzelungs- Programm auf dieser Welt, welches den französischen Dienste unbegrenzte Narrenfreiheit, beim ausspähen seiner Bürger verschafft. Der Regierung Valls ist nichts mehr Heilig, nicht einmal die Privatsphäre seiner Bürger. Jene Phobie also, von der alle Regierungen in Europa befallen sind und darüber hinaus.

Obama, Cameron, Valls, Merkel und Co. scheinen eine extrem ausgeprägte vor liebe zum Voyeurismus zu besitzen und wollen wissen was in amerikanischen, französischen, englischen und deutschen Schlafzimmern vorgeht! Natürlich behaupten alle Regierungen: Dies nur zu unser aller Sicherheit zu tun. Gewiss ein nobler Wunsch, wissend das der vollkommen unmöglich ist und darum gänzlich und allein der Volksüberwachung dient, womit uns Bürgern jeglicher Rückzugsort, an dem wir tun und lassen können was wir wollen, nicht mehr existiert: Unser Zuhause!

Nunmehr können französische Präsidenten wider Telefonieren, ohne ausgespäht zu werden. Toll!

Wissen ist Macht und nichts Wissen macht nichts! Wobei wir Bürger die nicht Wissenden sind und das ist letztlich eine große Gefahr für uns alle!

Und wieder hat der Terror zugeschlagen! Was tun eigentlich die Geheimdienste außer die gesamte Bevölkerung ausspähen?

Fakt ist: Terroranschläge lassen sich nie verhindern, egal was uns jene verantwortlichen Politiker und Sicherheitskräfte erzählen. Und jene welche vereitelt worden sein sollten – man bracht halt Argumente!

Comments are closed.