Antwort auf arabisch

jemen10Das der Jemen als konfessioneller heterogener und von innerer Fehde zerriebener Staat ins Mahlwerk dieses Religionskrieges gerät, kann nicht überraschen. Auf seinem Territorium tobt nun die Mutter aller Schlachten. Sie wird befeuert vom Hass zwischen Sunniten und Schiiten, die sich in der gesamten Region seit mehr als einem Jahrtausend nichts schenken. Die Wurzel dieses Ur- Antagonismus reichen zurück ins 7. Jahrhundert, als sich die damalige muslimische Gemeinschaft nicht über den Nachfolger des Propheten Mohammed einigen konnte. Die Sunniten wollten Abu Bakr, den Freund und späteren Schwiegervater des Propheten, der als Gesandter Gottes und Stellvertreter (Kalif) die Gemeinschaft der Muslime (Kalifat) führen müsse. Die Schiiten waren der Ansicht, die Ehre gebühre Mohammeds Schwiegersohn Ali. Für die Alawiten als Teil des Schiitentums stand Ali gar über Mohammed, was sunnitische Prediger als Sakrileg empfanden.

Allein der Zusammenbruch des Osmanischen Reiches nach dem Ersten Weltkrieg führte zu einem Dutzend Nachfolgestaaten im Nahen und Mittleren Osten. Deren Grenzen willkürlich gezogen. Desgleichen versuchte sich die USA, welche von Besessenheit behaftet, mittels Angriffskrieg den Nahen und Mittleren Osten, nach ihren Vorstellungen neu zu ordnen. Anfänglich galt deren Mühen rein wirtschaftlicher Natur. Wobei das Augenmerk vorwiegend in der Rohstoffgewinnung sowie deren Förderung lag. Hierzu galt es, Voraussetzungen zu schaffen, welche für beide Seiten den größten Profit garantierte. Unliebsame Persönlichkeiten wurden beseitigt und durch moderate ersetzt. Regierungen gestürzt und Monarchien installiert. Im Ergebnis somit, ein fragiles Konstrukt, mit vielen unbekannten und höchst explosiv!

Nun hat sich Saudi Arabien, militärisch in einen seit Jahren andauernden Konflikt eingemischt, um Fakten zu schaffen. Wobei deren Vorgehensweise, an jene der USA erinnern, wo Bomben inmitten von Städten abgeworfen und dabei hunderte Zivilisten getötet werden. Ein Angriffskrieg also, welcher somit Völkerrechtswidrig mitunter sogar ein Kriegsverbrechen ist! Dieser Wahrnehmung wird natürlich im Westen völlig ausgeblendet. Gilt doch Saudi Arabien als größte Ölproduzent und Waffenkäufer.

Comments are closed.