Alle sind dafür

ttr10Waffen für die ganze Welt, so, oder so ähnlich scheint derzeit das Motto der Bundesregierung. Man liefert dorthin, wo sie gebracht werden. Da nunmehr sich fast die ganze Welt im Krieg gegen den islamischen Terror befindet, sind derzeit Lieferbeschränkungen seltener den je. Aber nicht nur Waffen, sondern auch spitzle technisches Gerät, also Überwachungstechnik, Spionage oder IT Troianer hat das deutsche Abwehrzentrum zuhauf im Angebot. Die Geschäfte laufen gut, um nicht zu sagen, es brummt!

Der islamische Terror, ein Konjunkturprogramm vom aller feinsten! Womit das Aushebeln von Grundrechten zum politischen Tagesgeschäft wird. Und jene die an diesem lukrativen Spielchen teilhaben wollen, haben sich längst positioniert. Ihre Protagonisten in Stellung gebracht, welche nun dafür sorge tragen, den Kern der Sache, uns allen dazulegen. Zuweilen ist festzustellen, das sich ganze Staaten im Kollektiven Angstzuständen einfinden, dabei ihre zunehmende Verarmung vergessen.

So sind jene Meldungen in jeglichen medialen Spektrum feilgeboten, die uns unlängst nun doch täglich daran Erinnern, wie bedrohlich unser leben doch ist. Flankiert, untermalt hat sich ein Heer von Spezialistin an vorderste Front begeben, um uns Aufzuklären. Fakten darlegt und Zusammenhänge punktuell uns offenbaren. Welche nun dann von der Politik alsgleich aufgegriffen werden und zur Umsetzung gelangen. Hier profitiert jeder: Die Medien gewinnen an mehr Aufmerksamkeit, gleich Umsatz. Die Politik, an Glaubwürdigkeit. Die Sicherheits- Industrie an Millionen schweren Aufträgen.

Konträr dazu, häufen sich die Meldungen, dass 14jährige, 15jährige aber auch schon 17jährige wegen des Terror verdachtes festgenommen worden sind und alsgleich dem Untersuchungsrichter vorgeführt wurden! Was allein auf der Tatsache ruht, das Internet sowie jegliche Kommunikations- Technik auszuspähen. Welch Jubilaren Ermittlungserfolg! Wobei den wahren Terroristen unlängst bekannt sein dürfte, wie Ermittlungsdienste weltweit vorgehen!

Wer daran glaubt, weiß letztlich nichts.

Comments are closed.