Geradewegs in die Sackgasse

20euroIn aller Aufregung der letzten Tage, muss sich der Europäer fragen, ob die Politik noch in seinem Interesse handelt, oder jene Verantwortungsträger mehr den je, sich anderen Mächten verpflichtet fühlen. Wobei die Mandatsträger, also jenen die auf Zeit Berufen, agieren und sich dabei dem Fundament der Demokratie verweigern.

Wie aus einem Salzstreuer werden Fakten konstruiert, die dann entsprechendes Handeln notwendig und daher alternativlos sein. Von einer Abwägung der Befunde, keine Spur, so als ob eine öffentliche Diskussion nicht erwünscht ist. Kurz um: Der Bürger ist entmündigt! Seine Daseinsberechtigung dient einzig der Besteuerung seines Einkommens und Abgaben. Hingegen die Besteuerung von Unternehmen kontinuierlich sich auf Null bewegt.

Transparenz in allen Bereichen, so wirbt und verspricht die Politik, ihr Tun in Zukunft darzulegen. Merke: Zukunft ist ein dehnbarer, mitunter endloser Begriff. Und sollte doch, Bürgerbegehren mehr an Offenlegung der Fakten einfordern, so konstruieren Winkel- Advokaten Konstrukte, welche den Wunsch der Bürger ins nichts delegieren.

Merke: Politik ist das Instrument, das wirtschaftliche Interessen mit Hilfe von Gesetzen durchsetzt! Selbst Kriege, folgen in erster Linie nur wirtschaftlichen Interessen!

Unlängst verspricht die Politik Dinge, welche sie niemals einzulösen gedenkt, schon deshalb, weil ihr dazu die Mittel fehlen, somit Balsam ist, der die Volksseele befrieden soll. Soziale Ungerechtigkeit und ein stetig ansteigendes Heer an Armen EU- Mitbürgern ist deren Ergebnis!

Demokratie ist kein Selbstläufer, in Wahlperioden verpacktes Anonym, aus welchen Weise entspringen, deren Allwissenheit alles überstrahlt somit der Souverän sich zu fügt hat. Warum sollte das Volk nicht auch Gesetze ausarbeiten und beschließen dürfen? Oder per Referendum, Gesetze, welche zuvor vom Parlament beschlossenen wurden, kippen!

Es braucht keine Versprechen, sondern einfach mehr direkte Demokratie!

Comments are closed.