Wahlen im Osten

r wahl uk10Heute dürfen die Bürger der Ostukraine wählen, wozu 3 Millionen Wahlberechtigte, ihr Recht auf Freiheit, Selbstbestimmung und Demokratie ausüben dürfen. Auszugehen ist von einer hohen Wahlbeteiligung, welche gewiss über 52 Prozent liegen wird. Und es ist rechtens das Russland bereits vorab, diese Wahl sowie dessen Ausgang und Ergebnis anerkennt hat.

Europa muss selbstverständlich diese Wahl für nichtens einstufen, da es der Sichtweise Washington verpflichtet ist, welche die Ukraine als Ganzes inklusive Krim versteht. Zumale viele Milliarden Euros Hilfsgelder in die West Ukraine geflossen sind, und weitere 3,2 Milliarden bis ende 2014 folgen, damit die russischen Gasrechnungen begleichen werden können. Was man uns als Notwendigkeit erklärte, da ansonsten Europa frieren wird. Das aber die Ukraine uns Europäern das Gas aus Russland klaut wird von der EU und deren Staatsoberhäuptern verschwiegen.

Nun spricht Europa von überragender Anerkennung und Zuspruch, welche die Wähler zur Parlamentswahl in der Ukraine ausdrückten, indem sie, die nach Westen orientierten Parteien mehrheitlich wählten. Wenn man zugrunde legt, über welche Zukunftsweisende Entscheidung die Bürger der West Ukraine zu entscheiden hatten, wobei nicht einmal 51 Prozent aller Wahlberechtigten zur Wahl gingen, muss man Konstatieren, das die Ukraine Tief gespalten ist. 65 Prozent aller Wahlberechtigten, sind gegen eine Mitgliedschaft der Ukraine in der EU und NATO!

Mit der Wahrheit nimmt es die Europäische Union (Staatsoberhäupter) nicht so genau, Lug und Betrug gehört nun mal zum politischen Geschäft, derer! Wenngleich die mehr als übertriebene Nervosität der NATO erstaunt, die darin eine Bedrohung sieht, nur weil russische Militärflugzeuge im internationalen Luftraum fliegen! Über diese Militärbündnis muss man sich der Tage wundern, zumal sich die Fehleinschätzungen häufen, und in der Tat bedrohlich ist, sollte ein Entscheider sich irren!

Comments are closed.