Sumpf Europa

suppenkueche5In Brüssel tagen die Finanzminister als auch die Chefs der Notenbanken. Beraten wird, was zu tun ist, damit die Konjunktur in der Eurozone wieder anspringt. Derzeit taumelt Europa auf der Schwelle Deflation und hoher Arbeitslosigkeit. Konsolidierung der Staatshaushalte, so die Maxime, soll die Krise überwinden helfen. Mit diese Losung so glauben jene Propheten, ist die Eurozone gerüstet, um im weltweiten Handel bestehen zu können.

Nunmehr seit sechs Jahren, folgt Europa diesen Plan, um festzustellen, er fruchtet nicht. Versprochen wurde vieles und nur gutes, die Realität ist mehr als gruselig. Wo einst das Leben blühte tun sich heute verwaiste Fabriken, Läden und Ortsteile auf. Wer es sich leisten kann, zieht weg, wenn nötig in ein anderes Land. Der Rest, vorwiegend die Alten und jungen gut ausgebildete Arbeitslose, sind zum bleiben verdonnert, ohne Zukunft, dafür verarmt.

Masse also die in Neokapitalismus unnütz ist. Weshalb die Politik jene schändlich vernachlässigen kann. 100 Millionen Menschen in Europa ereilte diese harte Schicksal bisweilen, Tendenz steigend. Vergessene, Ausgestoßene, Ballast für den Staat und der noch verbliebenen Mittelschicht. Welche nunmehr als bedingte Konkursmasse der Industrie ausgeliefert ist.

Die Alten im Würgegriff der Pharmaindustrie und die Jungen als Bittsteller und Almosen Empfänger der Unternehmen. Wer hingehend vermögend – reich ist, entzieht sich diskret jener solidarischen Verantwortung die ihm Jahrzehnte lang nährte.

Wachstum um jeden Preis, ist die Losung, dem alles andere unterzuordnen ist. Rückblickend ein Trugbild und nur einem dienlich, dem Neokapitalismus, auf Kosten von Mensch und Natur.

Wenn Regierungen die Privatisierung von Staatseigentum so weiter vorantreiben wie bisher, demontieren sie im vollen Bewusstsein, das Fundament – Demokratie! Ein Staat der keinen Besitz sein Eigen nennt, hat sich im Grunde aufgelöst. Ein Gebilde, bestehend aus Papier und Gebietsgrenzen, das von Beamten nur noch verwaltet wird. Erpresst wird, dem Kapital ausgeliefert, so in Spanien, Portugal, Griechenland und in der verbleibenden Union. Wo Politiker, Einfluss und Macht des Geldadels nur noch verwalten. Nicht der Staat entscheidet über ihre Rente, Lohn, Bildung, Gesundheitsversorgung und Umweltschutz, sondern die Spekulanten. Der Bürger ist nunmehr Nutzvieh, um den Reichtum wenige zu mehren.

Demokratie geht immer Volk aus: Direkte Demokratie ist möglich und unser Recht! Wie heißt es so schön! Im Namen des Volkes – fordern wir unsere Rechte zurück!

Comments are closed.