Wortwahl ohne Verstand

gauck- lackAntisemitismus ist ein Wort, welches dieser Tage in vielen europäischen Staaten kursiert. Obgleich dies einen Akt beschreibt, der vielen Menschen unbekannt ist. Zumal jene, die ihn der Tage anwenden, meist aus Regionen stammen, in welchen der Antisemitismus einer anderen Interpretation folgt. Nun treffen zwei Kulturen aufeinander, wobei letztere Ihren Unmut zu Ausdruck bringen will, welcher sich im Gaza Streifen derzeit darbietet.

In Zeiten wie diesen sollten Worte nicht leere Worthülsen bleiben, die gesprochen werden und dennoch von geringen Verstand zeugen. Gerade von denen, die einst in selber Situation sich befanden, als sie in der DDR lebten, das jedes Aufbegehren niederschlug. Wodurch die Menschen sich nunmehr Stumm verhielten aber im Geiste die Revolte zurecht Auflebte, was die Wende herbeiführte.

In jener Position nun so zu tun als ob seine Worte von Glaubwürdigkeit zeugen, erodiert jegliche Vernunft. Zumale, wenn er zugleich das Denunziantentum einfordert, welches er einst bekämpft haben will. Abstrus und zugleich konterkariert sein erbieten jede Demokratie woraus er im vollen schöpft. Ein Delikt überwundener Zeit sollte heute keinerlei Anwendung finden.

Comments are closed.