Wir wissen was?

chemieGestern meldete der BND: Wir haben eindeutige Beweise, dass das Assad Regime, Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt hatte. Als Beweis soll eine mitgeschnittenes Telefongespräch genügen. Wobei eine Telefongespräches nur den Innhalt eines Gespräches wiedergibt, weder die Tat an sich belegt. Mehr nicht! Kanzlerin Merkel hat dieser Veröffentlichung zugestimmt. Wie wir wissen operieren Geheimdienste im allgemeinen geheimen.

Das erinnert mich sehr, an jene Beweisen, welche die Colin Powell (2003) der Welt offerierte (UN), die beweisen sollten das Saddam Hussein (Irak) fahrbare (LKW) Chemielabore hat, die er an jeden beliebigen Ort einsetzen konnte. Der Informant ein Iraker, den deutsche Geheimdienste diese Information entlockten, nach Deutschland holte, monatlich 6.000 Euro bezahlten und ihn mit einer neuen Identität ausstattete, an dieser Person hatte Amerika keinerlei Interesse. Später, stellte sich heraus, das alles erfunden und erlogen war. Was wiederum die Amerikaner nicht davon abhielt, genau jene verlogene Geschichte der Welt zu präsentieren, welche später zum Irak Krieg führte.

Dies erweckte den Eindruck, die damalige Bundesregierung Schröder wollte den USA Schützenhilfe leisten.

 

Trotz alldem, ein klares Nein zum Freihandelsabkommen mit den USA!

Comments are closed.