Mit offenen Armen

Schaeuble gr 4Athen glicht einer uneinnehmbaren Festung. Gepanzerte Fahrzeuge sowie tausende Sicherheitskräfte riegelten die Innenstadt vollständig ab. Kein durchkommen weit und breit. Zehntausend Demonstranten wurden mit Schlagstöcken und Wasserwerfern in Schacht gehalten und hunderte von ihnen grundlos festgenommen. Die Bilder aus Athen gleichen jenen aus der Türkei und Ägypten, wo der Staat seine Macht über den Bürger einschüchterungsvoll demonstriert.

Warum nun dieses Muskelspiel? Nun, der deutsche Finanzminister war auf Visite. Im Gebäck hat er Millionen: Wer gut schmiert, fährt gut. Worüber sich die griechische Regierung mehr als Freud, die sichtlich bemüht ist, glaubwürdig ihr Schauspiel “Demokratie für Dumme” darzubieten. Die Troika hatte vor Wochen Änderungswünsche im Drehbuch veranlasst und Schäuble, der große Finanzguru, wollte nun einer Probe beiwohnen. Sichtlich gerührt, von deren Darbietung, verteilte er anschließend Geschenke an die Schauspieler. 2 Millionen erhielt der Ministerpräsident und jeweils eine Million Mitglieder seiner Regierung. Parlamentarier jeweils 100.000.

Nun ist der Spuck vorbei und tausende griechische Sicherheitsbeamte erhalten demnächst ihre Kündigung, jene Menschen also, die für Schäubles Schutz und Sicherheit, dienst taten. Nach der Aufführung meinte Schäuble: “Griechenland ist auf dem richtigen Weg”.

Comments are closed.