Staatsanleihen ein gutes Geschäft

Auf Banken und Finanzkrise folgte die Weltwirtschaftskrise, auf das nun die dritte große Krise, der Staatsfinanzen sich anschließt. Für die Rettung der Banken kommt alleine der Bürger auf. Die Argumente von hohen Staatsschulden dienen dem Mittel, weswegen die Politiker mit der Axt, Sozialleistungen kürzen und Steuern Erhöhungen wollen.
 
In der gesamten EU wurden 2008 über 650 Milliarden an Staatsanleihen ausgegeben. 2009 waren es schon 900 Milliarden und 2010, so die Schätzungen, werden die 1,1 Billionen gerissen. Insgesamt stehen die EU- Staaten heute mit 8.000 Milliarden in der Kreide. Mit 2.300 Milliarden führen die USA die Liste der verschuldeten Staaten an.
 
Das Geschäft mit Staatsanleihen floriert prächtig. Meldungen über drohende Staatspleiten dienen dazu, Regierung den Finanzmärkten gefügig zu machen. Wenn ein Kredit eines Staates wirksam in Zweifel gezogen wird, nützt das vor allem den Gläubigen. Also Banken, Versicherungen, Fonds und privat Anlegern, welche einen beachtlichen Teil des Vermögens einer Nation, in ihre Taschen wandern lassen, mit kräftiger Unterstützung der Politik.
 
Hauptgläubiger Griechenlands sind: französische-, deutsche- und schweizerische Banken als auch Versicherungen. Ratingagenturen, welche Eigentum von Banken sind, stufen aus heiteren Himmel Staaten ab, worauf die Zinsen für Staatsanleihen steigen. Was sind eigentlich  Ratingagenturen? Eine Lustige Rund, die Kaffeesatz liest? Eine anerkannte wissenschaftliche Akademie? Oder inthronisierte Kartell eingesetzt vom Kapitalmarkt?
 
Doch um was geht es wirklich?
 
DemoMit der Angst vor dem Staatsbankrott, werden weitere neoliberale Reformen politisch durchgedrückt. Derzeit steht überall in der EU die Rente mit 67 auf der Tagesordnung. Kräftige Steuererhöhungen und Kürzungen von Sozialleitungen folgen. Öffentliches Eigentum wird verschleudert und an allem verdienen Banken, Versicherungen und reiche private Anleger kräftig mit.
 
Mit dem angeblichen griechischen Staatsbankrot sanieren sich Banken und Versicherungen, welche herbe Verluste durch Spekulation erlitten haben. Die Zeche zahlt der Bürger. Die Griechen werden geschlachtet, die Portugiesen weich gekocht, die Messer gegen Spanien sind schon gewetzt und die Deutschen werden kräftig zur Ader gelassen. Demokratie: Da war doch was?

One comment on “Staatsanleihen ein gutes Geschäft

  1. Mario sagt:

    Alex Jones’ Endgame ist neue Munition für den Infokrieg. Der Film enthüllt die langfristigen Pläne der Elite, was sie wirklich ist und weshalb das künftige Schicksal der Menscheit sich noch zu unseren Lebzeiten entscheiden könnte. Endgame ist der Höhepunkt jahrelanger Forschung in der Geschichte und zeigt, warum die Herrscher der Welt absolut besessen davon sind, die Menschheit zu kontrollieren, zu dominieren und zu versklaven, warum sie Macht um der Macht willen ausüben, immer weiter in Richtung einer gnadenlosen Weltregierung zentralisieren und wie letztlich ihre “Endlösung” der globalen Bevölkerungsreduktion aussieht.

Hinterlasse eine Antwort